Privater Werdegang

1986 als zweites von sechs Kindern geboren
  Verheiratet (Brigitte), zwei Kinder (Julia und Bernhard)
  Gymnasium Klosterneuburg

Ärztliche Ausbildung

  Studium Humanmedizin in Wien
  Freie Mitarbeit an der Kinderklinik Wien (Prof. Widhalm) im Projekt „Juvenile Adipositas“
1984 Gastarzt, Orthopädie Gersthof (Prof. Salzer)
1984–1985 Militärarzt
  Pflegedienst an der Psychiatrie
1985 Arzt im Pflegedienst im AKH Wien (Herzintensivstation Prof. Wolner)
1986–1989 Turnus zum praktischen Arzt im Sophienspital und Wilhelminenspital Wien
1990 Stationsarzt (Unfallchirurgie WSP)
  Arbeitsmedizin im Generalverbund der Krankenanstalten Wien (ÖÄK-Diplom)
1986–1989 Kurs für Akupunktur in Wien (Prof. Bischko)
1990 Kurs für Akupunktur in Fouzhou Fuzien, China
1989 ÖÄK-Diplom Akupunktur
1990 Diplom Aurikulotherapie, NADA (2008)
1991 ÖÄK-Diplom Manualmedizin
1989–1992 Gründung der Ambulanz für Akupunktur im Wilhelminenspital, Gynäkologie
1991 (seit Gründung) Ambulanz für trockene Augen AKH Wien
ab 1991 Gastarzt und Assistenzarzt in der Augenklinik Wien (Prof. Freyler)
1999 Facharzt für Augenheilkunde und Optometrie
2005 Definitivstellung

Schwerpunkte

  • Hornhaut (Prof. Skorpik)
  • Uveitis (Prof. Barisani)
  • Okuloplastik (Prof. Steinkogler)
  • RP (Prof. Vass)

Spezielle Ausbildungen

  • Orbita (St. Iago 1992)
  • Orbitachirurgie (München 1993)
  • Hornhautchirurgie (Prof. Merz, München 1994)
  • Zellkulturen (München 1998)
  • Okuloplastik (Nürnberg 2005)
  • sowie zahlreiche weitere Kurse

Beruflicher Werdegang

seit 1996 Psychotherapie-Ausbildung
ab 1998 Leitung der Ambulanz für trockene Augen und Akupunktur
  Leitung der Ambubanz für Botulinum-Toxin (Blepharospasmen)
  Vorstandsmitglied der österreichischen Gesellschaft für Akupunktur (ÖGA), Augenheilkundliche Psychosomatik (ÖGPA), Dacryologie (EAD)
seit 2008 Mitglied der Kommission für Dacryologie und Okuloplastik der ÖOG
2009 ÖÄK-Diplom Psychotherapie (Katathym-imaginatives Bildereleben)

Lehre

  Mitarbeit bei Praktika, Vorlesungen für Akupunktur und Augenheilkunde (im Rahmen der Vorlesung über komplementärmedizinische Methoden, Univ.-Prof. Dr. Frass)
  Anleitungen zu Dissertationen und Diplomarbeiten
seit 1990 Akupunkturkurs-Unterricht in der Gesellschaft für Akupunktur (ÖGA) und DÄGfA
2001 Kursreferent für Augenakupunktur in der AAD (Augenärztliche Akademie Deutschlands, Düsseldorf, BVA)
2002–2005 Co-Editor der deutschen Zeitschrift für Akupunktur, seither wissenschaftlicher Beirat

Forschung

  • Mitarbeit bei Projekten vor allem des äußeren Auges, aber auch Kataract-Chirurgie, Diab. Retinopathie, Akupunktur und Psychologie
  • Verschiedene Arbeiten auf dem Gebiet des trockenen Auges, Akupunktur und Psychosomatik
  • 58 wissenschaftliche Publikationen, davon 21 in Top- und Standardjournalen, 4 Buchbeiträge

Wissenschaftliche Preise

1994 Pischinger-Preis für Akupunktur zu Themen des trockenen Auges
1996 ebenfalls
2000 Croma-Preis (ÖOG) zu vegetativer Beeinflussung beim trockenen Auge
2002 ICMART/BMAS/Seirin (Best Paper Edinburgh) Vegetativer Einfluß der Akupunktur
2008 Preis der ungarischen Akademie der Wissenschaft, Budapest: Tiefenpsychologische Beeinflussung durch Akupunktur

Gesellschaften

  • Gründungsmitglied und Vizepräsident der Europäischen Gesellschaft für Dacryologie
  • Gastreferent in der DAEGfA
  • Mitglied in der ÖOG, AAO, ARVO, EVER, Gesellschaft für Psychotherapie

„Mein Ziel ist die Erarbeitung pathologischer und funktioneller Störungen der Augenoberfläche und deren Behandlung.“

Johannes Nepp, Wien, im November 2009